top of page

Illustrationskurs bei Make art that sells

Juchuh! Ich bin dabei! Bei dem großen Kinderbuch-Illustrationskurs von Make art that sells. "Illustrating childrens books". Wir bekamen eine Auswahl von drei Bilderbuchgeschichten und konnten uns für eine entscheiden. Die Geschichte illustrieren wir an anhand von einer Menge Tipps von Zoe Tucker und Artagent Lilla Rogers.


Ich habe mich für die Geschichte "Erin and the midsummer bear" entschieden. Es geht um ein Mädchen, das auf Island von der Natur lebt und dort einem Eisbären begegnet. Die Geschichte hat mich sofort gefesselt, denn ich liebe den Norden! Vor 5 Jahren war ich auf Island mit dem Zelt und es war eine der schönsten Reisen in meinem Leben - voller wunderschöner Weite, eiskalter Gletscher, schwarzer Vulkanerde und rauhem Klima! Deshalb musste ich unbedingt diese Geschichte nehmen.


Außerdem liebe ich Eisbären!!! Die sind tapsig und majestätisch zugleich!


Zunächst entwickelten wir den Hauptcharakter anhand der Accessoires. Erin ist ein neugieriges, naturverbundenes Mädchen, das sich von dem ernährt, was die Erde ihr gibt. Sie fängt Fisch und sammelt Bären. Deshalb spielte ich in dieser Aufgabe mit Blättern, hängte sie an einen Ast, sammelte Pilze und Nüsse und baute damit ein paar Naturspielzeuge für Erin :)


Dann ging es daran, die Charaktere zu zeichnen. In den Skizzen sieht man einige Ideen. Soll der Bär einen Schal und eine Tasche im Fell haben? Oder soll er ganz urig und naturbelassen sein? Ich entschied mich gegen menschliche Accessoires für den Bären, um ihn aus der Natur kommen zu lassen, aber gab ihm einen sehr sympathischen und menschlichen Gesichtsausdruck, sodass Kinder ihn als freundlichen Kumpel ansehen können. In meinen Zeichnungen geht er auch meist aufrecht, was ihn vermenschlicht. So kann er auch mehr mit seinen Händen machen, das gibt mehr Möglichkeiten im Ausdruck.



Mein Lieblingsskribbel (links unten) setzte ich dann in ein Bild um. Mir war es wichtig, dass der weiße Bär so richtig aus dem Bild heraussticht und ganz beschützend den Arm um Erin legt. Diese unendliche Freundschaft, die beide verbindet, sollte unbedingt herausstechen.

Eigentlich hatte ich am Anfang gedacht, dass Erins Pullover so ein schönes, gletscheriges Türkis haben sollte, aber stellte im Prozess fest, dass zur Umgebung orange-rot einen guten Kontrast bildet. So sticht der Charakter wunderbar heraus! Und das Norwegermuster des Pullovers musste unbedingt bleiben!


Auf die nächsten Schritte bin ich schon sehr gespannt!

Comentários


bottom of page